Alliterationen & Tautogramme



Geiz ist geil. Mit Mann und Maus. Kleidung clever kaufen bei Kik. Alliterationen kennt jeder: Mehrere Wörter beginnen mit dem selben Laut. Solche Wortfiguren gefallen meist durch ihre Verspieltheit.

Besonders auffällig sind dabei sogenannte Tautogramme – hier beginnt sogar jedes Wort mit dem selben Buchstaben. Happy Hippo. Milch macht müde Männer munter. Wiesel wittern Whiskey.

Und was bringt uns das? Beide Wortfiguren erhöhen das Lesetempo, aber vor allem: Sie wirken kompakt und geschlossen wie eine Einheit – Tautogramme sogar optisch. Damit wird die gesamte Aussage eindringlicher. Sie lässt sich einfacher aufnehmen und besser erinnern. Darum eignen sich solche Wortfiguren besonders für Überschriften und Slogans.

Beispiele:
Statt „Gelb. Gut. Preiswert.“ heißt es deshalb auch „Gelb. Gut. Günstig.“

Auch „Größer. Besser. Burger King.“ legt sich nicht so schnell ins Gedächtnis wie „Bigger. Better. Burger King.“

Und dankenswerterweise lautet ein weiterer Slogan auch nicht „Mars macht agil“, sondern „Mars macht mobil“.

Zum Schluss noch ein kleiner Erinnerungstest:
Was können angeblich Wiesel wittern?
Siehst du, Beweisfühung abgeschlossen.

Du willst mehr übers Texten erfahren?
Wirf einen Blick auf mein Seminar Textgrundlagen oder das persönliche Text-Coaching. Hier lernst du, wie du Texte fundiert beurteilst und gezielt verbesserst.

Zum Seminar & Coaching


Zur Übersicht aller Sprachführer

Fragen?
Anfragen?
Aufträge?



Christian Scholtz
Brunnenstraße 114
13355 Berlin
Deutschland

Tel: +49 30 2089 6699
cs@schch.de