Wahlkampfdeutsch



Zu keiner anderen Zeit finden wir so viel heiße Luft, die von Politikern täglich in immer andere Formen gepresst wird. Man könnte meinen, wir wären auf dem Jahrmarkt und die Herren und Damen Volksvertreter beschenkten uns reich mit diesen lustigen, langen Luftballons. Ständig neue Kuriositäten kämen heraus, die uns nur kindlich staunen ließen.

Aber wie schaffen die das nur? Was gehört zum Standard-Repertoire eines ausgewachsenen Luftikusses mit Ambitionen? Da hätten wir zum Beispiel die Mobilmachung der Wähler, neudeutsch „Wählermobilisierung“. Da soll uns Wahlvieh so richtig eingeheizt werden bis wir die Wahllokale volksstürmen. Vergessen wir auch nicht die vielen „reellen Chancen“, die so ein Wahlkampf bietet. Aber: Gibt es denn auch unreelle? Und sind das dann nicht Träume?

Um das zu klären, sollten wir es genauso prüfen wie ein Politiker es tut. Nämlich „völlig unvoreingenommen“. Wer das nicht betont, macht sich sofort verdächtig, subjektiv entscheiden zu wollen. Und wer heutzutage die Bürger nicht „abholt“, sondern immer noch stumpfsinnig anspricht, hat schon verloren. Zumindest in der Kommunikation mit dem mündigen Wähler.

Vor allem Interviews entpuppen sich als Panoptikum für feinsinnige Sprachpfleger. Ob nun Politiker Themen erstmal vorsichtig „andenken“, ohne sie gleich richtig denken zu müssen, oder Probleme grundsätzlich „strukturell“ betiteln – gegenüber einer Kamera verzapfen Politiker so viel Unsinn, dass ohne die ganze heiße Luft stets nur eine Aussage bleibt: Alles wird gut. Und zwar parteiübergreifend!

Höhepunkt ist dann meist der Moment, in dem Politiker laut und deutlich von sich geben, dass sie bei bedeutenden Gesprächen „ganz klar auf etwas hingewiesen“ haben. Hier zeigt sich der starke Entscheider, ein Macher durch und durch, der führt und anweist, indem er schwatzt und hinweist.

Sie wollen mehr übers Texten erfahren?
Werfen Sie einen Blick auf mein Seminar Textgrundlagen. Hier lernen Sie, wie Sie Texte fundiert beurteilen und gezielt verbessern.

Zum Tagesseminar Textgrundlagen


Zur Übersicht aller Sprachführer

Fragen?
Anfragen?
Aufträge?



Christian Scholtz
Brunnenstraße 114
13355 Berlin
Deutschland

Tel: +49 30 2089 6699
Mobil: +49 179 469 1510
cs@schch.de